Wie pflegt man sein Haar richtig?

Täglich ist das Haar Opfer von Aggressionen, sowohl von außen (Umweltverschmutzung, Chemikalien, Kälte, UV-Strahlen usw.), als auch von innen (Stress, Mangel an Nährstoffen und Spurenelementen usw.), die es schwächen und schädigen. In der Tat, um Ihr Haar gesund zu halten, ist es unerlässlich, es zu richtig pflegen.

Wählen Sie die richtigen Produkte und Zubehörteile

Wenn es um die Haarpflege geht, ist die Wahl der Produkte entscheidend. Dazu müssen Sie zunächst den Typ, die Textur und die Porosität Ihres Haares kennen und die richtigen Produkte auswählen. In jedem Fall ist es empfehlenswert, sanfte und biologische Produkte zu wählen. Vermeiden Sie Produkte, die auch nur geringe Mengen an Chemikalien enthalten, wie Ammoniak, Sulfate, Silikone, Parabene usw.

Das Geheimnis für schönes Haar liegt auch in der Feuchtigkeitspflege. Um Spliss zu vermeiden, befeuchten Sie die Spitzen täglich mit Serum, Pflanzenöl oder Aloe-Vera-Gel. Zusätzlich sollten Sie ein- bis zweimal im Monat Ölbäder oder natürliche Masken verwenden, um die Kopfhaut tiefgehend zu pflegen.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten Sie bei der Auswahl von Accessoires, die mit Ihrem Haar in Kontakt kommen, vorsichtig sein. Wählen Sie für Bürsten und Kämme natürliche Materialien wie Wildschweinborsten, Holz oder Horn. Vermeiden Sie Kämme mit zu engen Zinken, die den Haarausfall fördern. Und Haargummis sollten aus weichem, hochwertigem Stoff bestehen. 

Vermeiden Sie aggressive Haarbehandlungen

Bei der Haarpflege geht es nicht nur um die Wahl der richtigen Produkte und des Zubehörs, sondern vor allem auch darum, die richtigen Dinge zu tun.

Zunächst einmal sollten Sie die Verwendung von beheizten Geräten wie Föhn, Glätteisen, Haartrockner usw. einschränken oder sogar einstellen. Haarpflege bedeutet auch nicht häufiges Färben, Glätten, Dauerwellen und all jene Techniken, die dazu neigen, die Textur des Haares zu verändern.

Ebenso ist das Waschen der Haare wichtig, um überschüssigen Talg zu vermeiden und Unreinheiten von der Kopfhaut zu entfernen. Zu häufiges Waschen der Haare kann sie jedoch brüchiger machen. Bei fettigem Haar wird empfohlen, 3 Wäschen pro Woche nicht zu überschreiten. Für normales und trockenes Haar ist ein- bis zweimal pro Woche mehr als genug.

Schließlich sind Wind, Kälte und UV-Strahlen nicht die besten Freunde Ihres Haares. Denken Sie immer daran, es hochzubinden, abzudecken und vor allem in der heißen, windigen und winterlichen Jahreszeit gut zu befeuchten.

Einen gesunden Lebensstil beibehalten

Um schönes Haar zu haben, reicht eine äußerliche Haarpflege, so effektiv sie auch sein mag, nicht aus. Sie müssen sich auch um Ihre körperliche Gesundheit im Allgemeinen kümmern, indem Sie einen gesunden Lebensstil annehmen. Der menschliche Körper ist vollkommen synchron, die Störungen und möglichen Krankheiten, die im Inneren des Körpers vorhanden sind, spiegeln sich im Äußeren insbesondere über die Haut und die Haare wider. Um geschädigtes Haar zu vermeiden, müssen Sie sich also um Ihre Gesundheit kümmern.

Vermeiden Sie Stress so weit wie möglich, da er Haarausfall fördert.

Schlafen Sie ausreichend, denn Schlafmangel ist einer gesunden Kopfhaut nicht förderlich. Für einen Erwachsenen benötigen Sie mindestens 6 Stunden Schlaf.

Achten Sie auf Ihre Ernährung. Ernähren Sie sich gesund und bevorzugen Sie vor allem Lebensmittel, die reich an Nährstoffen und Spurenelementen sind, die für die Vitalität der Haare notwendig sind, wie Eisen, Vitamine (A, C und E), Eiweiß, Omega 3, Zink usw.

Plan du site